Mitglieder

Ordentliche Mitglieder

Code für Hamburg e.V.
Seit 2014 begeistert sich der Verein für offenes Wissen, programmiert und experimentiert mit allem was offene Daten hergeben. Code für Hamburg gibt Workshops für Jung und Alt, und unterstützt andere Vereine bei ihren digitalen Aufgaben.
Mehr Infos: Webseite, Twitter.

Fab Lab Fabulous St. Pauli e.V.
2011 gründete Fabulous St. Pauli das erste Fab Lab in Hamburg auf St. Pauli. Der gemeinnützige Verein bietet die Fab-Lab-typische Geräteausstattung und eine über die Jahre gewachsene Community, aus der bereits verschiedene andere Labs und Projekte in Hamburg angestoßen wurden. Das Fab Lab ist für die Öffentlichkeit am wöchentlichen Open Lab Day zugänglich, für Mitglieder an allen Tagen. Es befindet sich derzeit im Oberhafen-Quartier in Halle 413.
Mehr Infos: Webseite, Facebook, Instagram.

Goldschmiede Killinger GbR
Enrique Killinger aus der Goldschmiede Killinger freut sich mit seinen handwerklichen Fähigkeiten, der Fab City Hamburg zur Seite zu stehen. Das präzise Arbeiten mit Metallen, Holz und anderen Werkstoffen gehört zum alltäglichen Handwerk. Ein ästhetischer Anspruch wird an jedes Werkstück gestellt. Als Mitglied bei Precious Plastic Hamburg ist Enrique Zukunftsorientierung und bewusster Umgang mit Ressourcen in der Stadt sehr wichtig. 
Mehr Infos: Webseite.

Hamburger Institut für Wissensmanagement und Wertschöpfungssystematik UG (haftungsbeschränkt)
Das HIWW ist eine 2015 gegründete interdisziplinäre Innovationsberatung. Das Institut unterstützt Organisationen mit innovativen Methoden und Managementansätzen in den Entwicklungsfeldern Open Production (vernetzte Produktion, Urban Manufacturing, Maker Spaces, Fab Labs, Additive Manufacturing, Modulare Produktionssysteme), Open Innovation (Ideenwettbewerbe, Community Building und Mass Collaboration), Open Knowledge (Wissens- und Kooperationsmanagement, Digitale Learning und Open Educational Resources).
Mehr Infos: Webseite.

Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH
Seit 2010 ist die Hamburg Kreativ Gesellschaft als Einrichtung der Freien und Hansestadt Hamburg Dach, Raum und Anlaufstelle für alle Akteure*innen aus der Kreativwirtschaft. Dafür bietet die Gesellschaft ein vielfältiges Angebot bestehend aus Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen sowie Hilfestellungen in individuellen Beratungen, Coachings und Crowdfunding. Zudem unterstützt die Gesellschaft Kreative bei der Finazierung von und der Suche nach Arbeitsräumen. Als Dreh- und Angelpunkt für Künstler, Entwickler und Gründer aller Art ist die Hamburg Kreativ Gesellschaft, vor allem mit dem hauseigenen Cross Innovation Hub, Impulsgeber für den Austausch und Perspektivwechsel der Hamburger Kreativbranche.
Mehr Infos: Webseite, Instagram, Facebook.

Hamburg Centre of Aviation Training – Lab (HCAT+) e.V.
Seit seiner Gründung per Senatsbeschluss im November 2014 entwickelt, koordiniert und unterstützt der Hamburg Centre of Aviation Training – Lab (HCAT+) e.V. Projekte im Bildungsbereich der Luftfahrt. Insbesondere die arbeitsorganisatorischen und qualifikatorischen Implikationen neuer Technologien beschäftigen den Verein. Der HCAT+ ist Instrument der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und fungiert als Moderator der Säule „Personal und Qualifikation“ im Luftfahrtcluster Hamburg Aviation. Seine Mitglieder umfassen die komplette Bildungskette der Luftfahrt, von den hiesigen Ankerunternehmen Airbus und Lufthansa Technik über den Luftfahrtmittelstand, die zuliefernde Industrie bis hin zu den lokalen Hochschulen und den städtischen Partnern der beruflichen Bildung.
Mehr Infos: Webseite.

Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg
Die Forschungsgruppe Wertschöpfungssystematik im Fachbereich Maschinenbau beschäftigt sich bereits seit 2009 mit der Wertschöpfung in der Bottom-Up Ökonomie, an der Helmut-Schmidt-Universität. Als Teil der angewandten Forschung wurde 2016 das Open Lab (Open Source Fab Lab) gegründet und 2019 die Initiative ergriffen, Hamburg zur Fab City zu machen.
Mehr Infos: hsu-hh.de/laft/
openlab-hamburg.de/

HoFaLab e.V.
Das HoFaLab ist seit 2019 „Dein Fab Lab in Wilhelmsburg“, ein Ort für kreative Produktion sowie künstlerische Forschung. 
Der HoFaLab eV. richtet sich an (Medien-)Künstler, Bastler und alle Interessierten, die lernen wollen Technologie im Alltag selbstbestimmt und verantwortungsbewusst einzusetzen. Hierzu fördern wir in Workshops die Aneignung neuer Technologien und Fertigungsmethoden in der Nachbarschaft. Im Fokus stehen dabei die gemeinsame Erfahrung der Anwendung und das HoFaLab als Anlaufstelle für Menschen mit und ohne Expertise. 
Mehr Infos: Webseite.

House of All UG
House of All ist ein gemeinschaftsgetragenes Kreislaufmodell für Mode, bei dem Menschen global am Gestaltungsprozess teilnehmen können, um dann die regional hergestellte Kleidung zu kaufen oder im Abo zu mieten. Das House of All entwickelt eine Software, über die Kleidung ohne spezialisiertes Wissen selbst gestaltet werden kann. Ein Asset Management Tool lässt die Produktionsabläufe bei regionaler Fertigung verwirklichen. Durch dieses Prinzip (kosmo-lokale Fertigung) wird lokale Wertschöpfung gefördert und die Nutzung von Kleidung in regionalen Gruppen. In Kürze starten hier Workshops und der Verleih. 
Mehr Infos: Webseite, Instagram, Facebook.

Impact Hub Hamburg GmbH
Impact Hub Hamburg unterstützt Entrepreneure und Startups darin, ihre Ideen für eine nachhaltigere Welt umzusetzen – durch einen inspirierenden Ort in Altona, eine starke globale Community und fördernde Programme. Darüber hinaus begleitet das Impact Hub etablierte Organisationen und Unternehmen bei der Transformation zu zukunftsfähigen Geschäftsmodellen und Strategien, orientiert an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung.
Mehr Infos: Webseite, FacebookInstagramLinkedIn.

Libre Solar Technologie GmbH
Libre Solar entwickelt Komponenten für eine erneuerbare und dezentrale Energieversorgung als Open Source Hardware. Die Schaltpläne, Platinen und zugehörige Software sind auf GitHub zum Nachbauen, Anpassen und Teilen verfügbar.
Mehr Infos:  WebseiteTwitter.

Miraico UG
Miraico ist ein 2018 gegründetes Ingenieurbüro, für die wissenschaftliche Beratung in den Themenfeldern Digitale Fabrikation, Fertigungstechnologie und Open Souce Hardware. Mehr Infos: Webseite.

Welcome Werkstatt e. V.
Seit 2017 ist die Welcome Werkstatt aus Barmbek die erste offene Stadtteilwerkstatt im Hamburger Osten. Der Verein bietet Raum, Werkzeuge und guten Rat für seine rund 50 Mitglieder und Gäste zu den Themen Holz- und Metallarbeit, Elektronik und 3D-Druck.
Mehr Infos: Webseite, Twitter, Facebook, Instagram.

Hamburger Klimaschutzstiftung
Die 2008 gegründete Hamburger Klimaschutzstiftung für Bildung und Nachhaltigkeit gibt Antworten auf die Frage, wie wir Klimaschutz wirksam in unseren Alltag integrieren können. Im Fokus steht der Betrieb des Hamburger Umweltzentrums Gut Karlshöhe. Umgeben von Natur organisiert die Stiftung dort in bewährter Zusammenarbeit mit anderen Vereinen erlebnisbasierte Veranstaltungen, die für einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen sensibilisieren.
Mehr Infos: WebseiteFacebookInstagramYouTube.

XYZ Cargo Bikes
Im Fokus von XYZ Cargo steht die Produktion von Lastenrädern in lokalen Micro Factories in Hamburg und Kopenhagen – zu sozial fairen sowie ökologisch verträglichen Bedingungen. Durch die modulare XYZ-Bauweise sind die Lastenräder einfach individuell anzupassen, leicht, belastbar und preiswert herstellbar.
Mehr Infos: Webseite, Facebook.

Curious Community Labs
Die Curious Community Labs sind offene Labore für Biotechnologie und Bioökonomie im Herzen Hamburgs. So wie sich ein Fab Lab auf computergestützte Produktion konzentriert, wollen die Curious Community Lab diese Herangehensweise auf Biologie und Umwelt anwenden, mit dem Zweck die größeren Zusammenhänge besser zu verstehen und darauf basierend nachhaltige Lösungen zu schaffen.
Mehr Infos: Webseite, Twitter, Facebook, LinkedIn.